Volksbank Hochrhein Aktiv für Sie und die Region Volksbank Hochrhein Servicecenter 07751 886-0 Mo-Fr 8-20 Uhr Volksbank Hochrhein Für die Menschen der Region die Bank der Region

Achtung: Vermehrt Phising E-Mails im Umlauf

Wir möchten Sie darauf hinweisen bzw. warnen, dass derzeit viele und gut gemachte Phishing E-Mails im Namen der Volksbanken und Raiffeisenbanken im Umlauf sind.

 

Die Phishing E-Mails geben unterschiedliche Vorwände an, diese sind derzeit:

  • Abphishen von VR-Zugangsdaten und weiteren persönlichen Angaben
  • Änderung Telefonbanking-PIN
  • Zahlungsdienstrichtlinie (PSD)
  • Neue AGBs
  • Neues Sicherheitssystem
  • Sicherheitszertifikat für mobile Endgeräte
  • Bestätigung der Daten wegen Betrugsfällen
  • EU-Richtlinien (eIDAS)
  • Kenn deinen Kunden
  • Kontoaktivierung
  • Kontosperre
  • Mails angeblich im Namen des Firmendruckers

 

(Hinweis: Die Liste beinhaltet die bisherigen Phishing Wellen. Leider sind Betrüger sehr erfinderisch und neue, bisher unbekannte Gründe sind möglich)

 

Update: Inzwischen werden auch WhatsApp Nachrichten versandt, in denen Sie aufgefordert werden, einen Link zu klicken. Angeblicher Absender sind die Volksbanken Raiffeisenbanken.

Warnmeldung

Phishing - Was ist das?

Die Bezeichnung Phishing leitet sich vom Fischen (engl. fishing) nach persönlichen Daten ab. Es ist ein Überbegriff für verschiedene Trickbetrügereien im Internet. Bei sogenannten "Phishing-Attacken" versuchen Betrüger im Internet mit gefälschten E-Mails und Internet-Sites geheime Informationen von Internet-Nutzern zu erschleichen: Eine E-Mail scheint von einem seriösen Anbieter zu stammen; der Absender und der Inhalt der E-Mail ist jedoch gefälscht (sogenannte "SCAM E-Mails").

Der Empfänger der E-Mail wird mit plausibel klingenden Worten aufgefordert, eine bestimmte (gefälschte) Website zu besuchen und dort geheime Daten einzugeben. Dies erfolgt in der Regel als Link in der Phishing E-Mail. Die Phishing-Website hat meist eine sehr ähnliche Adresse und Oberfläche, wie die Website des seriösen Anbieters. Gibt der Internet-Nutzer auf dieser Website seine Daten ein, so kann der Betrüger diese Daten – meist zum finanziellen Nachteil des Internet-Nutzers – missbrauchen.

 

Bitte denken Sie daran: Wir verlangen niemals per E-Mail die Herausgabe persönlicher Daten.

Das können Sie tun

Falls Sie einen Verdacht haben, Opfer eines Betruges (z.B. Phishing, Trojaner oder Virus) zu sein, können Sie folgende Sofortmaßnahmen ergreifen:

 

  • Prüfen Sie alle Ihre Konten zeitnah auf verdächtige Kontobewegungen.

 

  • Alle für das eBanking verwendeten PCs ermitteln und deren Nutzer über die Bedrohung informieren.

 

  • "Verdachts PC/Notebook" nicht mehr für das eBanking verwenden und vom Internet trennen. Die Nutzung des PC/Notebook erst nach einer Bereinigung wieder verwenden.

 

  • Virenscanner aktualisieren und Suchlauf starten (dokumentieren Sie das Ergebnis, kann bei polizeilichen Ermittlungen behilflich sein).

 

  • Ändern Sie zeitnah das W-Lan Passwort Ihres Routers.

 

  • Sperren Sie vorsorglich Ihren Zugriff (PIN mehrmals falsch eingeben bis Fehlermeldung kommt) oder rufen Sie uns an und veranlassen Sie die Sperrung Ihres eBanking Zugriffes durch unsere Mitarbeiter – eine Reaktivierung ist bei einem Fehlalarm schnell durchgeführt.

 

  • Ändern Sie vorsorglich auch alle weiteren Zugriffe bei anderen Dienstleistern (Ebay, E-Mail Accounts, Paypal etc.).

 

  • Falls sich der Verdacht erhärtet, nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt mit uns auf. Umso schneller wir von Ihnen Nachricht erhalten, desto eher können wir gemeinsam versuchen, den Betrug zu stoppen bzw. die Betrüger zu überführen (Überweisungsrückruf, Anzeige bei der Polizei etc.).

Sicherheit Phishing

 

Weitere nützliche Informationen finden Sie auch hier:

phishing-mails.blogspot.de Icon Link

Sicherheit im Online-Banking Icon Service

weitere Warnungen vor Betrugsversuchen Icon Service

 

HOTLINE: 07751 /851-0

BLZ 684 922 00
BIC/Swift GENODE61WT1